Der Akku-Rasentrimmer von Ryobi fällt zunächst vor allem wegen seines peppigen Designs und des günstigen Preises ins Auge. Da stellt sich natürlich die Frage ob das Gerät auch in puncto Schnitt- und Akkuleistung überzeugen kann…

Aufbau & Verarbeitung des Rasentrimmers

Der Rasentrimmer ist mit wenigen Handgriffen aufgebaut und einsatzbereit. Dabei macht das Gerät auf den ersten Blick einen sehr soliden und stabilen Eindruck.

Der Teleskopgriff lässt sich sehr einfach auf die gewünschte Größe einstellen und auch das Gewicht des Rasentrimmers hält sich noch im Rahmen.

Einen kleinen Abzug gibt es für die maximale Länge des Teleskopgriffs. Diese hätte unserer Meinung nach etwas großzügiger ausfallen dürfen. Personen über 1,80 Meter müssen die Arbeit in leicht gebückter Haltung erledigen.

Die technischen Daten

  • Leistung: 18 V
  • Laufzeit: 30 min.
  • Ladezeit: 45 min.
  • Schnittbreite 45 min.
  • Fadenstärke 30 cm
  • Leerlaufdrehzahl 8.200 U/min.
  • Gewicht mit Akku: 2,9 kg

 

Das Arbeiten mit dem Ryobi Akku Rasentrimmer

Mit seiner Schneidleistung konnte uns der Akku-Rasentrimmer von Ryobi voll überzeugen. Auch mit kräftigeren Grasbüscheln und dichtem Unkraut hatte das Gerät keinerlei Probleme.

Der Rasentrimmer funktioniert mit seiner 3-fachen Schnittwinkelverstellung auch auf hügeligem und unebenem Gelände sehr gut.

Alle Kanten lassen sich problemlos trimmen und vielfach kommt das Gerät sogar in die Mauerspalten. Das zwischen Fliesen und Bodenplatten wuchernde Unkraut lässt sich ebenfalls ohne Probleme mit dem Rasentrimmer beseitigen.

Absolut Top ist die automatische Fadennachspannung, die wirklich sehr gut funktioniert. Der Faden zieht sich bei Bedarf automatisch nach. Sie sollten es jedoch vermeiden, den Rasentrimmer zu oft aus- und wieder einzuschalten. Bei jedem Ausschalten fährt der Faden um etwa 6 mm heraus, was auf Dauer zu einem erhöhten Verbrauch führen kann.

Nachdem der Akku mehrmals aufgeladen wurde, schafft er die angegebene Laufzeit von 30 Minuten ohne Probleme. Dank des Schnellladegerätes ist der Akku anschließend in etwa 45 Minuten wieder komplett aufgeladen.

Das Arbeiten mit dem Rasentrimmer von Ryobi macht wirklich Spaß. Sowohl in ebenem wie auch im hügeligem Gelände lässt sich das Gerät sehr gut bedienen. Das Gewicht ist ebenfalls akzeptabel und die Vibrationen werden vom Griff zu einem großen Teil abgefangen.

 

Fazit zum Testbericht

Der Ryobi Akku-Rasentrimmer RLT1830LI sieht nicht nur schick aus, sondern erledigt auch die an ihn gestellten Aufgaben sehr zuverlässig. Für Hobbygärtner, die ihren Rasen mit möglichst wenig Aufwand in Schuss halten möchten, ist das Gerät in jedem Falle zu empfehlen.

Besonders hervorzuheben ist dabei die automatische Fadennachstellung sowie das schnelle Aufladen des Akkus in nur 45 Minuten.

> HIER Online Bestellen…

.

Was Kunden sagen:

“Dieser Rasentrimmer hält alles was er in seiner Beschreibung verspricht. Das Arbeiten ist fast schon ein Genuss und die Verarbeitung scheint auf Augenhöhe mit wesentlich teureren Motorsensen.”

“… ein absoluter Top-Kauf und wenn man die Leistung betrachtet, ist der vernünftige Preis ein wirkliches Schnäppchen. Das Plastik wirkt nicht billig und die Akkuzeit ist ausreichend.”

“Von Ryobi habe ich bisher nur gutes gehört und der RLT Rasentrimmer bestätigt diesen Ruf. Das Gerät ist sehr handlich und überzeugt im Arbeitseinsatz.”

> Hier Online Bestellen…

.

Weitere Empfehlungen

> Tonino Lamborghini AKKU Rasentrimmer…

> Bosch Art 26 LI Akku Rasentrimmer im Test…

> die besten Akku Rasenmäher (Testsieger)…

> Die TOP Spindel-Rasenmäher im Vergleich…

.