Der Akku-Rastrimmer von Bosch trimmt den Rasen mithilfe eines Kunststoffmessers. Da wollten wir einmal testen ob dies im Vergleich zu einem Fadentrimmer eher Vor- oder Nachteile bringt. Zudem wollen wir Qualität und Verarbeitung des Bosch ART 26 LI Akku-Rasentrimmers genauer unter die Lupe nehmen.

Bosch ART 26 LI Akku-Rasentrimmer im TestAufbau & Verarbeitung des Rasentrimmers

Der Aufbau des Rasentrimmers funktioniert dank der gut bebilderten Anleitung sehr schnell. Was die Qualität und Verarbeitung betrifft, macht das Gerät einen sehr guten Eindruck. Alle Teile passen sehr gut zusammen und es wackelt nichts.

Die Messer lassen sich bei Bedarf sehr unkompliziert und mit wenigen Handgriffen wechseln. Dies ist im Gegensatz zu manch einem Fadentrimmer in jedem Fall ein Vorteil.

Praktisch ist auch, dass weitere Ersatzmesser direkt im Führungsteil des Trimmers verstaut werden können und so schnell zur Verfügung stehen.

Wer bereits andere Geräte von Bosch besitzt, hat zudem den Vorteil, dass er Akkus und Ladegeräte tauschen kann. So steht auch direkt ein Ersatzakku für längere Arbeiten zur Verfügung.

Technische Daten und Produktdetails:

  • Schneidesystem: Kunststoffmesser
  • Schnittkreisdurchmesser: 26 cm
  • Ladezeit des Akkus: 3 h
  • Höhenverstellung: 80 – 114 cm
  • Gewicht: 2,4 Kg
  • Akku: Lithium – Ionen 18,0 V

 

Schneid- & Akkuleistung des Bosch Rassentrimmers

Wir hatten zunächst einige Bedenken, was die Haltbarkeit der Plastikmesser betrifft. Allerdings haben sich die Befürchtungen bei unserem Test nicht bestätigt. Die Schneidleistung der Messer ist wirklich beachtlich.

Auch mit dichterem Gestrüpp und Brennnesselstauden hatt der Rasentrimmer keinerlei Probleme. Für das Schneiden der Kanten einer Rasenfläche von 500 Quadratmetern reicht ein Messer völlig aus.

Selbst bei einer versehentlichen Berührung mit dem umgrenzenden Zaun ging das Messer nicht kaputt. Solange man nicht direkt gegen einen Stein kommt, gehen die Plastikmesser nicht kaputt.

Muss doch einmal das Messer gewechselt werden, so ist dies mit zwei Handgriffen und ohne zusätzliches Werkzeug schnell erledigt.

Ein weiterer Vorteil des Rasentrimmers von Bosch ist das geringe Gewicht. So kommt es auch bei längerem Arbeiten zu keinerlei Schmerzen im Rücken und in den Armen. Zudem kann die Länge des Trimmers und die Position des Griffes gut an die eigene Körpergröße angepasst werden.

An der Laufzeit des Akkus gab es bei unserem Test ebenfalls nichts auszusetzen. Bei vollem Einsatz hält der Akku ohne Probleme 30 Minuten durch und ist in etwa 3 Stunden wieder komplett aufgeladen.

 

Unser Fazit zum Test

Der Bosch ART 26 LI Akku-Rasentrimmer konnte in unserem Test wirklich überzeugen. An der Qualität und Haltbarkeit der Plastikmesser gab es ebenso wenig etwas auszusetzen wie an der gesamten Verarbeitung des Rasentrimmers.

Die Schneidleistung für ein Gerät dieser Preisklasse absolut in Ordnung und die Messer lassen sich zügig wechseln. Wer seinen Rasen auf einfache Weise in Schuss halten möchte, findet im Rasentrimmer von Bosch das richtige Gerät hierzu.

> HIER Online Bestellen…

.

Was Kunden sagen:

“Der Bosch Akku Trimmer war genau das, was ich gesucht hatte. Da ich schon andere Geräte von diesem Anbieter habe, viel mir die Wahl nicht allzu schwer.”

“Der Trimmer ist so leicht und handlich, dass man wohl für Stunden arbeiten könnte ohne Verspannungen zu spüren. Der Akku hält locker eine dreiviertel Stunde bei vollem Saft, was absolut ausreichend ist.”

“die Verarbeitung scheint bis jetzt große Klasse und im Einsatz macht der Trimmer richtig Spaß. Besonders praktisch finde ich den drehbaren Schneidkopf.”

> Hier Online Bestellen…

.

Weitere Empfehlungen

> Tonino Lamborghini AKKU Rasentrimmer…

> Einhell RG-CT Akku Trimmer im Sonderangebot…

> die TOP 5 der besten Motorsensen im Vergleich…

> Akku Rasenmäher – die Testsieger vorgestellt…

.